Aktuelles

Zentrale Annahmestellen für Aufbruch von Schwarzwild

Sehr geehrte Damen und Herren,verehrte Waidgenossen, als Vorsorgemaßnahme vor einer Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest haben die schleswig-holsteinischen Landräte und das Landwirtschaftsministerium in Kiel vereinbart, in allen Kreisen zentrale Annahmestellen für verendete Wildschweine und für Aufbruch sowie sonstige Abfälle von erlegten Wildschweinen einzurichten.

Weiterlesen …

Merkblatt Afrikanische Schweinepest - Handlungsempfehlungen für Jäger (Stand: 01.02.2018)

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine anzeigepflichtige Tierseuche, mit der sich Hausschweine und Wildschweine infizieren können. Auch wenn die ASP aktuell noch nicht in Deutschland aufgetreten ist, gelten vorbeugend die nachfolgend in Stichworten beschriebenen Handlungsempfehlungen:

Weiterlesen …

Afrikanische Schweinepest erreicht Tschechien

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet von den ersten beiden Fällen der Afrikanischen Schweinepest in der Tschechischen Republik. Entdeckt wurden zwei infizierte Wildschweine. Der nächstgelegene Fundort ist 400 Kilometer entfernt in der Ukraine. DJV bittet Jäger in Deutschland um erhöhte Aufmerksamkeit.

Weiterlesen …

Verbreitung von Wolf und Goldschakal in Schleswig-Holstein

anbei die aktualisierte Verbreitungskarte Wölfe in Schleswig-Holstein mit Stand 30.05.2017 und die neue Verbreitungskarte Goldschakal in Schleswig-Holstein mit Stand 24.05.2017.

Weiterlesen …