Aktuelles

Abschussplan Damwild 2020/2021 (Kopie)

Sehr geehrte Damen und Herren, wie Ihnen bekannt ist, musste aufgrund der einschränkenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie die Jagdbeiratssitzung, die allerdings notwendig gewesen wäre um die nach § 17 Abs. 2 Satz 3 LJG notwendigen Voraussetzungen für die Bestätigung der Abschusspläne zu schaffen, abgesagt werden. Um trotzdem eine flächendeckende Jagdausübung für das Jagdjahr 2020/21 gewährleisten zu können haben wir uns in Absprache mit der obersten Jagdbehörde und den Kreisjägermeistern auf die im beigefügten Schreiben erläuterte, vorübergehende Lösung vereinbart.

Weiterlesen …

Wildunfall-Signalstreifen

Die Kreisjägerschaft Oldenburg hat orangene Wildunfall-Signalstreifen entwickelt und 10.000 Stück für die kostenlose Verteilung an Autofahrer produzieren lassen. Zielsetzung ist, daß Autofahrer nach einem Wildunfall die Stelle markieren indem sie den Streifen um einen Leitpfosten wickeln und dem Jagdausübungsberechtigten so einen Ansatzpunkt für die Wildversorgung oder eine Nachsuche mit Hund sichern.

Weiterlesen …

Zentrale Annahmestellen für Aufbruch von Schwarzwild

Sehr geehrte Damen und Herren,verehrte Waidgenossen, als Vorsorgemaßnahme vor einer Verbreitung der Afrikanischen Schweinepest haben die schleswig-holsteinischen Landräte und das Landwirtschaftsministerium in Kiel vereinbart, in allen Kreisen zentrale Annahmestellen für verendete Wildschweine und für Aufbruch sowie sonstige Abfälle von erlegten Wildschweinen einzurichten.

Weiterlesen …

Merkblatt Afrikanische Schweinepest - Handlungsempfehlungen für Jäger (Stand: 01.02.2018)

Die Afrikanische Schweinepest (ASP) ist eine anzeigepflichtige Tierseuche, mit der sich Hausschweine und Wildschweine infizieren können. Auch wenn die ASP aktuell noch nicht in Deutschland aufgetreten ist, gelten vorbeugend die nachfolgend in Stichworten beschriebenen Handlungsempfehlungen:

Weiterlesen …